Spielregeln Corona *Update*

Hervorgehoben

Liebe Ruderer/innen,

Leider ist die Corona-Krise noch nicht zu Ende. Auf Grundlage der seit 16.09.2020 geltenden CoronaSchVo haben wir unsere „Spielregeln“ für den Ruderbetrieb daher auf den Prüfstand gestellt und für uns folgende Regeln aufgestellt:

ALLGEMEIN

Wer sich krank fühlt, Fieber hat oder Symptome aufweist, die auf eine Coronainfektion schließen lassen darf am Ruderbetrieb oder sonstigen Vereinsveranstaltungen nicht teilnehmen. Gleiches gilt für jeden der Kontakt mit einer infizierten Person hatte oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat. In solchen Fällen gelten die allgemeinen Regeln zur Quarantäne und/oder Testung.

MUND-NASEN-SCHUTZ

Im gesamten Unterschiff ist ab Zugangstür zum Niedergang Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Mund-Nasen-Schutz darf erst bei Betreten des Stegs abgelegt werden. Beim Rudern, Bootshandling auf dem Steg kann auf den Mund-Nasen-Schutz verzichtet werden.

Steuerleuten in handgesteuerten Booten wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.

Ausnahme von der Verpflichtung sind Arbeiten in der Werkstatt, wenn der Mindestabstand von 1,50m zu jeder Zeit eingehalten werden kann und sich maximal 4 Personen in der Werkstatt aufhalten.

Ebenfalls im Clubraum darf auf den Mund-Nasen-Schutz verzichtet werden, wenn sich nur maximal 3 Personen dort aufhalten.

STEGNUTZUNG

Der Bootssteg darf nur von maximal 20 Personen gleichzeitig betreten werden. Weitere Personen nutzen bitte den hinteren Teil des Oberdecks als Wartezone. An / ablegende Boote und die Bootspflege haben Vorrang vor der beliebten Zusammenkunft an der Festzeltgarnitur nach dem Rudern.

SKULLDESINFEKTION

Nach dem Rudern sind die Innenhebel der Skulls zu desinfizieren, eine Sprühflasche mit Desinfektionsmittel befindet sich neben dem elektronischen Fahrtenbuch.

UMKLEIDEN / DUSCHEN

Die Umkleiden und Duschen dürfen auf Grund der beengten Platzverhältnisse nur von max. 3 Personen (gilt für Umkleide und Dusche insgesamt) gleichzeitig betreten werden. In der Umkleide gilt zu jeder Zeit die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Die Duschen dürfen maximal von einer Person genutzt werden, zwei weitere Personen dürfen sich zeitgleich in der Umkleide befinden.

WC-ANLAGEN

Die WC-Anlagen dürfen immer nur von einer Person betreten werden.

CLUBRAUM

Der Clubraum darf nur von drei Personen gleichzeitig genutzt werden. Nach Nutzung ist der Raum mindestens 15 Minuten zu lüften und anschließend das Fenster zu schließen. Tisch und Arbeitsplatte sind nach Nutzung zu desinfizieren, eine Sprühflasche mit Desinfektionsmittel steht bereit.

HANDDESINFEKTION

Ein Desinfektionsspender befindet sich am unteren Antrittspodest der Treppe zum Niedergang, bitte nutzt diese Möglichkeit der Handdesinfektion.

ZUM SCHLUSS

Leider haben wir zuletzt beobachtet, dass die Einhaltung der einfachen Regeln nicht immer beachtet wird oder die Regeln zunehmend großzügig ausgelegt werden. Die steigenden Infektionszahlen sollten uns aber daran erinnern, dass es sich um Regeln und nicht um unverbindliche Empfehlungen handelt.

Wenn wir gemeinsam daran arbeiten wird uns der Rudersport auch unter Corona-Regeln sicher viel Freude bereiten. Stichwort gemeinsam; wenn einmal eine Regelung nicht richtig beachtet wird, sprecht den Betreffenden einfach freundlich und direkt an, achtet aufeinander und unterstützt euch!

Alle Regelungen haben bis auf Weiteres Gültigkeit, sollte eine neue CoronaSchVO in Kraft treten die strengere Auflagen beinhaltet, gelten diese Auflagen mit Veröffentlichung der Verordnung.

Wir haben als ehrenamtlicher Vorstand leider nicht die Möglichkeit unsere Regeln sofort und unmittelbar an die Verordnung anzupassen, sondern können nur mit etwas Nachlauf reagieren.

In diesem Sinne, bleibt weiterhin gesund, herzlich willkommen am Steg,

AHOI und Gruß,

der Vorstand

Fertigstellung Dreier „Rheintreue“

Liebe Mitglieder,

der uns vom RCP geschenkte Klinkerdreier Rheintreue ist nach fast 2-jähriger Überholung bezüglich der Holzarbeiten nahezu fertiggestellt. Danach wäre er wieder ruderbereit. Allerdings sind die 6 Ausleger noch nicht neu lackiert worden. Derzeit sind sie noch blau und die Farbe in einem sehr schlechten Zustand. So wirkt das sonst wieder frisch aussehende Boot überhaupt nicht! Deshalb suche ich noch einige Freiwillige, die die Ausleger entlacken wollen. Bitte meldet Euch bei mir, damit wir den letzten Rest auch noch erledigt bekommen. Danach haben wir einen weiteren tollen Dreier für Wanderfahrten, aber auch für die Ausfahrten vom Bootshaus aus!

Viele Grüße,
Stefan.

Informationen zum Ruderkurs

Kurzmitteilung

Leider ist auch unser Ruderkurs von der aktuellen Corona-Lage betroffen.

Es wird vermutlich noch ein klein wenig dauern, bis der Ruderbetrieb wieder normal stattfinden kann, so dass sich auch der Beginn der Ruderkurses verschiebt. Wir denken und hoffen, dass wir den Kurs in diesem Jahr noch durchführen werden können.

Wir melden uns wieder bei euch, sobald eine gewisse Planungssicherheit gegeben ist.

Schöne Grüße und bleibt gesund!

Rolf Vomrath

Rudertermine am Samstag und Sonntag (8.2. und 9.2.) fallen aus

Liebe Mitglieder,

diese beiden Termine müssen leider offiziell ausfallen. Der Wasserstand wird noch zu hoch sein (7,50 m Kölner Pegel) und andererseits soll es recht hohe Windgeschwindigkeiten geben. Nimmt man noch das Treibgut dazu, dann ist das Rudern nicht mehr entspannend.

Hoffen wir auf die kommende Woche, dann hat sich die Situation sicher wieder etwas entspannt.

Viele Grüße,

Stefan und die Terminverantwortlichen.

 

 

Neujahrsrudern 01.01.2020 um 14.00h

Galerie

Liebe Mitglieder, wie in den vergangenen Jahren soll auch am Neujahrstag 2020 um 14.00h wieder das traditionelle Neujahrsrudern stattfinden. Nach langer Pause endlich auch wieder als „Neujahrs-Achter! Dafür werden jedoch noch ein letztes Mal am kommenden Dienstagabend ab 19.00h  Helfer … Weiterlesen

Neue Schließanlage

Die neue elektronische Schließanlage ist montiert und erfüllt alle Funktionen. Mit den bisherigen, konventionellen Schlüssel ist kein Zugang mehr möglich. Viele Vereinsmitglieder haben ihre Chips bereits empfangen, im regulären Ruderbetrieb wird daher keiner vor verschlossener Tür stehen.

Chips werden ausgegeben an alle Ruderer mit min. Stkl. 2, alle Mitglieder der Motorbootriege und an Mitglieder, die besondere Aufgaben erfüllen und damit einen Bootshauszugang erforderlich machen. Bei Ausgabe der Chips sind 20€ Kaution zu hinterlegen, die nicht mehr verwendbaren Schlüssel bitte direkt abgeben.

 Chip erhalten

Wer noch keinen Chip erhalten hat ist eingeladen zur Chipausgabe am:

Sonntag 08.12.2019, 12.30 bis 13.00, nach dem Rudern

Dienstag 10.12.2019, 19.30 in der Werkstatt.

Info zur Technik und zum Gebrauch

Es gibt verschiedene Schließgruppen für Motorbootriege und für die Ruderer, die fest programmiert sind. Ein Chip enthält immer die komplette Information, niemand braucht also mehr als einen Chip. Zum Öffnen einer Tür einfach den Chip vor den Knauf halten, bei Schließberechtigung leuchtet ein grüner Ring, ohne Schließberechtigung leuchtet der Ring rot. Knauf wie vorher den Schlüssel drehen und fertig.

Das gesamte System und die Türschlösser sind jetzt weiterhin so ausgerüstet, dass niemand mehr im Bootshaus eingeschlossen werden kann. Die elektronischen Zylinder haben auf der Türinnenseite einen Drehknopf der auch ohne den Chip bedient werden kann, die Haupteingangstür und die Gittertür auf der Brücke haben zusätzlich noch sogenannte Panikverschlüsse, hier reicht es einfach auf die Türklinke zu drücken. Bei der Gittertür ist leider noch ein herzhafter Druck notwendig, da der Rahmen verzogen ist. Ein Schlosser ist bestellt und wird das richten.

 

Hochwasserscheitelpunkt erreicht

Bootshaus bei Hochwasser 2018 vom Ufer aus betrachtet

Heute hat der Rheinpegel seinen Scheitelpunkt bei 8,79m erreicht. Der Zugang zum Bootshaus ist dank einer Steganlage durchgehend möglich.

 

 

Reparaturdienst am Dienstagabend – Teilnahme

Liebe Mitglieder,

nun läuft seit mehreren Wochen der alljährliche Reparaturdienst am Dienstagabend.
Kommt bitte weiterhin, auch an Terminen, die anscheinend „ausgebucht“ sind. Denn selten sind alle Eingetragenen anwesend.
Wir brauchen jeden Einzelnen, da es noch sehr viel zu tun gibt und etliche Boote auf ihre Überholung bis zur kommenden Saison warten!

Viele Grüße,

Stefan.