Wanderfahrt auf der Mecklenburger Kleinseenplatte

von Kurt Noack

Stand 2016-03-31: Es ist noch ein Platz frei
vom 13.August bis 20. August 20

Geplante Termine und Strecken:
Siehe hierzu die separate Streckenbeschreibung – die Strecken sind ein Vorschlag und können noch angepasst werden. Die Tages-Etappen  werden um die 30 km betragen und können je nach Wetterbedingungen angepasst werden.

Freitag, den 12.08. Bootsverladung – Treffen am Bootshaus um 18:00 Uhr
Samstag, den 13.08. 08:00 Uhr – Anreise – Treffen auf dem Bootshaus des KCfW
Gemeinsame Anreise im Bus, ca. 680 km, Fahrzeit ca. 9 Std. mit Pausen.
Sonntag, den 14.08. Fahrt ins Naturschutzgebiet obere Havel ca. 30 km ohne Schleusen
Montag, den 15.08. Rudertour vom Campingplatz nach Himmelpfort ca. 30 km , 3 Schleusen
Dienstag, den 16.08. Ausfahrt auf den Lycher Gewässer ca. 30 km, 2* Umtragen
Mittwoch, den 17.08. Ausfahrt auf den Rheinsberger Gewässer ca. 30 km, 2* Schleusen
Donnerstag, den 18.08. Rudertour vom Kleinzerlangen nach Mirow ca. 25 km , 1 Schleuse, 1* Umtragen
Freitag, den 19.08. Ausfahrt auf den Mirower Gewässer ca. 26 km
Samstag, den 20.08. Rückfahrt nach Köln oder bei einer Verlängerung der Fahrt umsetzen nach Berlin

Der Transport zwischen den Etappenzielen und den Stand-Quartieren erfolgt mit einem Begleitbus.

ges. km: 170 km – für einzelne Stecken ist ein Landdienst vorgesehen.

Übernachtungen:                                                                                                                                             Die Übernachtung erfolgt im Standquartier:

Haveltourist GmbH & Co KG – Camping- und Ferienhäuser in der Mecklenburgischen Seenplatte
Camping- und Ferienpark Havelberge
D-17237 Groß Quassow / Userin
Tel: (03981) 24 79 0
Fax: (03981) 24 79 99
E-Mail: info@haveltourist.de
Homepage: haveltourist.de

Meldegeld:
Die Kosten sind noch nicht genau zu ermitteln, es wird mit Umlagekosten für Übernachtung, Boot, Auto, Frühstück und einige Abendessen sowie Getränke von ca. 450,– € je Teilnehmern gerechnet. Zusätzliche Kosten entstehen durch Verzehr in Gaststätten vor Ort, priv. Ausgaben und event. durch die eigene Anreise oder Rückreise. Mit der Anmeldung ist ein Vorschuss von 200,– € zu Zahlen der Rest ist bis zum Fahrtantritt zu entrichten.

Teilnahme:                                                                                                                              Teilnahmeberechtigt sind alle Ruderer/innen des KCfW, nach Rücksprache mit der Fahrtenleitung können auch Mitglieder befreundeter Vereine teilnehmen. Die Fahrtenleitung behält sich das Recht vor, Meldungen abzulehnen. Die max.. Teilnehmerzahl sind 9 Personen, Min. Teilnehmer sind 6 Personen, Mindestalter 18 Jahre. Wasserschuhe und Rettungswesten sind mitzubringen. Die Teilnahme erfolgt nach Anmeldung auf der Liste oder per Mail an Kurt Noack. Jedem Teilnehmer wird noch ein Meldeformular mit weiteren Infos für die verbindliche Anmeldung zugesendet. Bei Rücktritt nach Anmeldung ist eine Ersatzperson zu benennen oder die festen Umlagekosten zu tragen.

Meldeschluss:
Mittwoch, der 30. März 2014 – der frühe Meldeschluss ist erforderlich wegen der Quartierreservierung.

Fahrtenleitung:
Kurt Noack, Händelstr. 15; 51427 Bergisch Gladbach; E-Mail: kurt.noack@gmx.net; Mobil: 01788277167

Haftung:
Seitens des veranstaltenden Vereins oder der Fahrtenleitung wird für die Teilnehmer und deren Gepäck keine Haftung übernommen.

Verpflegung:
Frühstück und einige Abendessen in Eigenregie auf Gemeinschaftskasse, wenn gewünscht kann auch ein Gaststättenbesuch vorgenommen werden, tagsüber Selbstversorgung. Alle Getränke an Bord und am Haus gehen auf Gemeinschaftskasse.

An- und Rückreise:
Die Anreise erfolgt am Samstag, den 13.08.2016 gem. im Bus oder muss individuell organisiert werden (Zugverbindung ab HBF Köln bis  Groß Quassow, Bahnhof – 7:.. Std., 2* Umsteigen). Die Rückreise erfolgt am Samstag den 20.08 direkt nach Köln oder wenn sich genügend Teilnehmer finden wird Samstag nach Berlin gefahren und die Rückreise nach Köln erfolgt am Dienstag, den 23.082016. Sollte die Verlängerung der Fahrt erfolgen werden den Teilnehmern die bereits am Samstag von Berlin nach Köln reisen wollten 30,– € des Meldegeldes erlassen, für die Teilnehmer des Berlinaufenthaltes kommen noch Kosten für die Verlängerung der Mietzeit für den Bus und die Übernachtungskosten (Bootshaus) – richten sich nach der Teilnehmerzahl.