KCfW-Fitnessgymnastik am kommenden Mi, den 26.10.2016, muss leider ausfallen

Kurzmitteilung

von Rolf Vomrath

Wegen eines Wasserschadens aufgrund des heutigen Regens sind derzeit sowohl die Turnhalle Longericher Haupstraße als auch deren Umkleideräume so gut wie nicht benutzbar. Deswegen muss der für den kommenden Mittwoch angekündigte erste Termin der Fitnessgymnastik leider ausfallen.

Am darauffolgenden Mi, den 02.11. ab 18:00 Uhr, freue ich mich dafür um so mehr auf viele KCfW’ler, die nicht ganz einrosten wollen.

Wir werden die Wintersaison nutzen, etwas Gutes zu tun für
– den Rücken
– die Muskeln und Sehnen, die sonst häufig zu kurz kommen sowie
– die allgemeine Beweglichkeit

Für alle, die es noch nicht wissen, hier die Anreisebeschreibung: www.kcfw.de/kontakt/sporthalle-longerich/

45. Rheinmarathon

von Leon Lauer

Am Samstag dem 1. Oktober 2016 war es wieder so weit.  Bei bestem Wetter nahmen drei Boote vom KCfW erfolgreich  am 45. Rheinmarathon teil.

Als erstes KCfW-Boot startete die Jugendmannschaft (Mila Boy, Mathilda Rosch, Paul Hillenberg und John Ture Greeb, gesteuert von Niklas Möller) die in ihre Klasse erfolgreich den 1. Platz  mit einer Zeit von 2:33h gewannen.JuniorenDas nächste Boot das startete war ein Mixed 4x+ (Elke Müssigmann, Boryana Borisova, Christian Hillenberg und Christof Boy, gesteuert von Stefan Kroh), die die 42,8 Kilometer in einer Zeit von 2:42h absolvierten.
dsc_3493Als drittes und letztes startete vom KCfW noch ein Männer 4x+ (Kai Lüpkes, Jakob Dürr, Christoph Schäfer und Leon Lauer, gesteuert von Angelika Schüler) die in ihrer Klasse den 2. Platz mit einer Zeit von 2:19 belegten.
neuwied-1

Wanderfahrt auf der Mecklenburger Kleinseenplatte

von Kurt Noack

Stand 2016-03-31: Es ist noch ein Platz frei
vom 13.August bis 20. August 20

Geplante Termine und Strecken:
Siehe hierzu die separate Streckenbeschreibung – die Strecken sind ein Vorschlag und können noch angepasst werden. Die Tages-Etappen  werden um die 30 km betragen und können je nach Wetterbedingungen angepasst werden. Weiterlesen

Ruderkeller Saison 2016

Liebe Mitglieder,

wie angekündigt hat uns der KRV 1877 wieder die Möglichkeit gegeben, seinen Ruderkeller für die Saisonvorbereitung zu nutzen. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür auch an dieser Stelle!

Die Termine für die Erwachsenen sind die Freitagabende jeweils zwischen 19.00h bis ca. 21.00h. Im Einzelnen:

  • 26. Februar     19.00h – 20.30h
  • 04. März          19.00h – 20.30h
  • 11. März          19.30h – 21.00h  => Achtung: An diesem Freitag erst 1/2h später!

Uli koordiniert mit den Schülern entsprechend passende Termine an den für uns zur Verfügung gestellten freien Übungszeiten. Diese sind:

  • 11. März         18.30h – 19.30h
  • 18. März         18.30h – 19.30h

Nutzt also bitte möglichst alle die drei Termine. Es lohnt sich für jeden, weil gerade das Techniktraining unter den optimalen Bedingungen (ohne Wellen, mit Seiten- und Frontspiegeln) sehr effektiv ist. Hierbei ist es egal, ob der Wiedereinstieg in die Saison vorbereitet wird oder die Technik allgemein noch verbessert werden soll. Das Rudern im Ruderkeller erfüllt seinen Zweck für jeden Anspruch.

Eine Anmeldung unter ruderwart@kcfw.de ist gern gesehen. So kann ich einen Überblick über die zu erwartende Beteiligung vor jedem Termin bekommen.

Viele Grüße,

Stefan.

Schulungsmaterial erarbeiten

Kurzmitteilung

Liebe Mitglieder,

ich möchte gerne mit Eurer Hilfe eine Sammlung von bebilderten Abläufen des Ruderns und der Materialbenutzung erstellen. Dies wären z.B. Filmsequenzen über das Wassern der Boote, Skulls einlegen, Erklärung der Lenzklappenfunktion, Kribbensteuern, Anlegen usw. Die meisten dieser Aktionen lassen sich gut anhand von kleinen Videos zeigen.

Ich suche deshalb von Euch diejenigen, die mir dabei helfen wollen. Gesucht werden somit „Statisten“ aber auch jemanden mit einer geeigneten Kamera für Aufnahmen vom Steg und vom Boot aus.

Damit jeder Zugriff auf diese kleinen Beispiele hat, sollen sie auf unserer Home Page als eine Art Wiki zugänglich gemacht werden.

Bitte sprecht mich an, wenn Ihr Interesse habt, an der Erstellung des Materials mitzuwirken.

Viele Grüße,
Euer Ruderwart

12 zusätzliche Plätze beim Abrudern am 25. Oktober

Kurzmitteilung

Am 25. Oktober findet das KCfW Abrudern statt. Es haben sich bereits 25 Teilnehmer angemeldet. Aufgrund der großen Nachfrage wollen wir weiteren Mitgliedern eine Teilnahme ermöglichen.

Es sind 12 zusätzliche Bootsplätze zu vergeben.

Tragt Euch in der Liste am schwarzen Brett im Bootshaus ein oder schickt eine Mail an sportwart@kcfw.de

 

Breite Beteiligung beim Rheinmarathon

Bei wieder bestem Wetter stellten sich dieses Jahr gleich mehrere KCfW-Mannschaften den 42,8 km von Köln-Stammheim bis zu Kilometerstein 738 beim Ruderclub Germania Düsseldorf. Zwar hatten alle Teilnehmer mit dem niedrigen Wasserstand zu kämpfen, doch immerhin blieben uns Regen und starker Wind erspart.

In den Vorjahren war die Beteiligung eher verhalten gewesen, das konnten nun einige Novizen und alte Hasen des Vereins ändern. Insgesamt stellten sich 4 KCfW-Mannschaften (ein 3x, zwei 4x+ und ein 5x) der Herausforderung:

Rheinmarathon-Strecke

Die Streckenbeschreibung des Rheinmarathons, Quelle: Meldeheft des Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 (2015)

  • Rennen 06 (Frauen-Gig-Doppelvierer m. St. [Masters]) / Startnummer 013: Karen Oswald, Ute Zumkeller, Kristin Switala, Isabelle Vogt,
    gesteuert von Rolf Vomrath.
    Erreichten das Ziel nach 02:41:34 und machten den 4. Platz in ihrem Rennen und den 116. Platz in der Gesamtwertung.
  • Rennen 14 (Männer-Gig-Doppelvierer m. St. [Masters]) / Startnummer 071:
    Kai Lüpkes, Werner Gast, Uli Westendorf, Jens Kuhn,
    gesteuert von Angelika Schüler.
    Erreichten das Ziel nach 02:29:55 und machten den 6. Platz in ihrem Rennen und den 46. Platz in der Gesamtwertung.
  • Rennen 24 (Gig-Doppeldreier Offen) / Startnummer 123:
    Stefan Kroh, Tiemo Pokraka, Maximilian Kroh.
    Erreichten das Ziel nach 02:28:36 und machten den 3. Platz in ihrem Rennen und den 37. Platz in der Gesamtwertung.
  • Rennen 29 (Gig-Doppelfünfer Offen) / Startnummer 181:
    Christian Mohr, Hugo Tillmann, Nora Schneider, Elke Müssigmann, Mila Boy.
    Erreichten das Ziel nach 02:41:03 und machten den 7. Platz in ihrem Rennen und den 112. Platz in der Gesamtwertung.

Zum ersten Mal beim Rheinmarathon dabei waren Ute, Tiemo, Hugo, Nora, Elke und Mila. Das erste Mal ist das härteste, deswegen seid ihr hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder dabei!