Abrudern & Bootstaufe der „Maria“

IMG_2166Letzten Sonntag läuteten über 30 KCfWler durch das von unserem Sportwart Kai organisierte traditionelle Abrudern das Ende der Hauptrudersaison ein. Bei mildem Wetter und zum Glück ohne Regen befuhren wir den Rhein von Bad Honnef bis zu unserem Bootshaus, insgesamt 42 km. Wie bereits im letzten Beitrag angekündigt nutzte der Vorstand die zahlreiche Anwesenheit der Mitglieder für die Bootstaufe unseres neuen 4x+/5x-.

Nachdem die Boote versorgt worden waren, und alle Ruderinnen und Ruderer sich umgezogen hatten, versammelten wir uns vor dem neuen Boot auf dem Anlegesteg.

Unser Ruderwart Stefan, der an der Beschaffung der beiden neuesten Boote, Ignatz und Maria, in besonderem Maße mitgewirkt hatte, fungierte als Taufpate und wünschte dem Boot stets eine glückliche Fahrt und die obligatorische Handbreite Wasser unter dem Kiel. Nach der Sekttaufe wurde dann die Taufflagge abgezogen und der Name des neuen Bootes wurde sichtbar: „Maria“.

Somit sind nun die beiden bei der Bootswerft Schellenbacher gekauften Boote bereit für den Einsatz im Ruderbetrieb. Ihre Namen wurden als Erinnerung an den ursprünglichen Namen des Kohlenschiffs gewählt, aus dem der vordere Teil unseres Bootshauses besteht. Dieses Schiff trug den Namen Ignatz & Maria. Da wir als Vereinsgemeinschaft den letzten Werftaufenthalt mit so großem Einsatz und Gemeinschaftssinn erfolgreich gemeistert haben, wurden die beiden ersten neuen Boote nach dem Werftaufenthalt jeweils Ignatz bzw. Maria getauft.

Vielen Dank für die Fotos von der Taufe an Christof!

Bootstaufe nach dem Abrudern

Kurzmitteilung

WP_20151019_19_11_25_ProÜberraschend haben wir Anfang der Woche unseren neuen 4x+/5x- von der Bootswerft Schellenbacher erhalten. Er ist berets aufgeriggert, beschriftet und wartet nun auf seine Jungfernfahrt. Vorher muss das Boot jedoch noch getauft werden. Daher wollen wir die zahlreiche Anwesenheit der Mitglieder beim Abrudern nutzen und die Bootstaufe direkt im Anschluss daran auf unserem Bootssteg durchführen. Durch die kurzfristig stattfindende Bootstaufe steht uns das Boot auch direkt danach für den Ruderbetrieb zur Verfügung.

Die Bootstaufe findet am Sonntag nach Ankunft aller Boote, und wenn alle Teilnehmer bereit sind, voraussichtlich zwischen 16:00 und 17:00 Uhr statt.

Bootstaufe

Am gestrigen Dienstagabend fand um 21:00 Uhr die lang erwartete Taufe unserer neuesten zwei Boote statt. Nach einer kurzen Ansprache unseres Vereinspräsidenten Manfred Schröder wurden die neuen Boote bei wolkenverhangenen, aber trockenem Wetter im Beisein von rund 30 Vereinsmitgliedern auf dem Bootssteg mit Sekt und dem Wunsch, dass die Boote stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel haben mögen, feierlich getauft.

Taufpate Andreas Laser taufte den neuen 3x+/4x- von Schellenbacher auf den Namen Ignatz. Das neue Schülerboot, ein 4x+, bekam durch Uli Möller den Namen Rheinfix.

Die Ignatz konnte durch einen glücklichen Zufall sehr kurzfristig erworben werden und präsentierte sich auf ihrer kurz danach stattfindenden kurzen Jungfernfahrt wie erwartet als sehr schnell und äußerst wendig. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Boot mit Leichtigkeit schneller laufen kann als unsere bisherigen C-Fünfer. Der Ruderbetrieb wird es zeigen.

Das neue Schülerboot, die Rheinfix, konnte günstig erworben werden und wurde über den Winter in liebevoller Kleinarbeit generalüberholt: Außen und Innen wurde das Boot geschmirgelt und mit neuen Schichten von Klarlack überzogen, außerdem neue Kielleisten, Stemmbretter und Ausleger spendiert. Eine großartige Arbeitsleistung von unseren Bootswarten und den Schülern selbst, die tatkräftig mithalfen. So findet dieses Boot zurecht seinen neuen Platz am Fühlinger See, wo es in erster Linie dem Schülerruderbetrieb zugute kommen wird.