Reparaturabend: Lackierer gesucht!

Liebe Mitglieder,

die Anzahl der dienstäglichen Werkstattabende geht langsam dem Ende zu.

Wir haben bisher ziemlich viele Boote überholen und in gutem Zustand für den Ruderbetrieb wieder freigeben können. Damit auch die beiden letzten Vierer bald wie neu die Werkstatt verlassen und somit wieder gerudert werden können, brauche ich besonders für kommenden Dienstagabend zwei gute „Lackierer“ für die Pinsellackierung mit Klarlack. Es müssen die Innenausbauten der beiden Boote nach gründlichem Säubern lackiert werden. Dies ist eine Arbeit, die eine gewisse Erfahrung und auch Gründlichkeit voraussetzt.

Daneben sind auch noch die Ausleger der Klabautermann rot zu lackieren.

Bitte meldet Euch bei mir, dann bekommen wir die noch ausstehenden Arbeiten zügig erledigt und können uns zu Beginn dieser Saison auf zwei weitere schöne und einsatzbereite Boote freuen.

Viele Grüße,

Stefan.

Bootstaufe

Am gestrigen Dienstagabend fand um 21:00 Uhr die lang erwartete Taufe unserer neuesten zwei Boote statt. Nach einer kurzen Ansprache unseres Vereinspräsidenten Manfred Schröder wurden die neuen Boote bei wolkenverhangenen, aber trockenem Wetter im Beisein von rund 30 Vereinsmitgliedern auf dem Bootssteg mit Sekt und dem Wunsch, dass die Boote stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel haben mögen, feierlich getauft.

Taufpate Andreas Laser taufte den neuen 3x+/4x- von Schellenbacher auf den Namen Ignatz. Das neue Schülerboot, ein 4x+, bekam durch Uli Möller den Namen Rheinfix.

Die Ignatz konnte durch einen glücklichen Zufall sehr kurzfristig erworben werden und präsentierte sich auf ihrer kurz danach stattfindenden kurzen Jungfernfahrt wie erwartet als sehr schnell und äußerst wendig. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Boot mit Leichtigkeit schneller laufen kann als unsere bisherigen C-Fünfer. Der Ruderbetrieb wird es zeigen.

Das neue Schülerboot, die Rheinfix, konnte günstig erworben werden und wurde über den Winter in liebevoller Kleinarbeit generalüberholt: Außen und Innen wurde das Boot geschmirgelt und mit neuen Schichten von Klarlack überzogen, außerdem neue Kielleisten, Stemmbretter und Ausleger spendiert. Eine großartige Arbeitsleistung von unseren Bootswarten und den Schülern selbst, die tatkräftig mithalfen. So findet dieses Boot zurecht seinen neuen Platz am Fühlinger See, wo es in erster Linie dem Schülerruderbetrieb zugute kommen wird.