Ausschreibung: KCfW-Ruderfahrt in Berlin, Standquartier beim ESV Schmöckwitz

Kurzmitteilung

— Ausschreibung Schmöckwitz Ruderfahrt 2017 —

Wie schon inzwischen mitgeteilt, wird die Schmöckwitz-Fahrt dieses Jahr doch stattfinden!
Birgit und Kim haben sich bereiterklärt, mit anderen zusammen diese Fahrt zu organisieren. Nun haben wir die offizielle Ausschreibung hier.

Ein Aushang am Bootshaus folgt noch, da nun alle Einzelheiten geklärt sind. Es steht Folgendes fest:

Termine:
Samstag 16.09. Anreise Vormittags, Rudern Nachmittags
Sonntag 17.09. Rudern
Montag 18.09. Rudern
Dienstag 19.09. Rudern Vormittags und Abbau/Rückreise am Nachmittag

Mitfahrer sollen den kompletten Zeitraum über teilnehmen, da ansonsten zu kompliziert (Abrechnung, Boote säubern etc.).

Fahrtenleitung:
Stefan (Emailadresse: Ruderwart@kcfw.de)

Max. Teilnehmerzahl:
15

Verpflegung:
Selbstorganisation in der Gruppe, denn vollausgestattete Küche ist vorhanden.

Übernachtung:
In Betten mit eigener Bettwäsche/Schlafsack, Bettwäsche kann jedoch auch vor Ort gemietet werden.

Boote:
Werden vom ESV Schmöckwitz ausgeliehen.

Kosten:
Übernachtung pro Person und Nacht = 10 €, Bettwäsche würde einmalig 7 € zusätzlich kosten, falls sie erforderlich ist und keine Schlafsäcke mitgebracht werden.

Für die Boote fallen pro Tag 3 € pro Rollsitz an.

An- und Abreise:
Individuell, jedoch Absprache untereinander wünschenswert z.B. bei Fahrt mit Auto.

Meldet Euch ab jetzt schon gerne bei uns an, mit Email unter
ruderwart@kcfw.de.

Viele Grüße,
Stefan.

Wanderruderer bei den „Kölner Lichtern“

von Ottfried Milzer

Der Rhein lässt sich in seiner Vielfalt als lärmender europäischer Wasserweg und als stilles,  romantisches Flusstal wohl am besten von einem Kajak oder Ruderboot aus erleben:

Deshalb organisierte die Rudergesellschaft Lahnstein (RGL) zum ersten Mal seit langem wieder eine Rheintour von Lahnstein über Köln bis nach Düsseldorf. Mit neuen Bootsabdeckungen und elektrischen Pumpen ausgerüstet kann die RGL jetzt mit zwei Booten auch längere Strecken auf dem Rhein sicher befahren. Weiterlesen

Sommerfest 2017

Am Samstag, den 15.07.2017 haben wir unser Sommerfest auf dem Achterdeck des Marienburger Bootshauses gefeiert.

Es gab einiges zu sehen und den Anfang machte um 16:00 Uhr das Rennen der Köln-Vierer. Die Mannschaft mit Paul Hillenberg, Kristin Switala, Karen Oßwald, Kai Lüpkes und Christoph Schäfer erreichte den dritten Platz im Gesamtfeld.

Eine Wanderrudergruppe mit unserem Mitglied Ottfried Milzer kam uns mit zwei Ruderbooten und durstigen Ruderern besuchen, welche sich über ein kühles Kölsch zur Begrüßung freuten. Den Bericht zu deren Wanderfahrt findet Ihr hier.

Mit 65 angemeldeten Sommerfest-Teilnehmern war das Achterdeck gut besucht, aber jeder fand sein Plätzchen. Unser Buffetboot war reichlich gefüllt mit allerlei Köstlichkeiten, die von den Gästen für unser Mitbringbuffet beigesteuert wurden.

Allen Sommerfest-Teilnehmer vielen Dank für Euer zahlreiches Erscheinen und die tatkräftige Mithilfe bei unserem diesjährigen Sommerfest. Dank vor allem an alle für das perfekte und geräuschlose Aufräumen nach der Party.

 

Dienstag 13.06. Bootstaufe und Grillen am Steg

Am Dienstag 13.06.2017 sollte im Anschluss an den Rudertermin gegen 20:30 Uhr unser neuer Skiff-Einer getauft werden. Alle Mitglieder waren herzlich eingeladen, dem beizuwohnen.

An dem Tag endete auch der Anfängerkurs und das Wetter sollte gut werden. Zwei weitere gute Gründe zum Grillen. Weiterlesen

Rudern am Osterwochenende

Kurzmitteilung

Die organisierten „Rudern für alle“-Termine am Ostersamstag und Ostersonntag fallen aus.
Den Mitgliedern steht es frei, sich individuell zum Rudern zu verabreden.

Manfred Römer, Nachruf

von Peter Möller

Am 09.01.2017 ist unser langjähriger und hoch geschätzter Vereinskamerad Manfred Römer verstorben. Manfred Römer war seit 1968 Mitglied der Clubgemeinschaft und hat über mehr als 40 Jahre die Ausgleichsriege unseres Vereins betreut.

Für die vielen Jahre seiner treuen Vereinsmitgliedschaft und die Leitung der Ausgleichsriege sind wir unendlich dankbar.

Unsere Clubgemeinschaft hat einen guten Freund verloren und wird Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Gerhard braucht unsere Hilfe

Kurzmitteilung

Gerhard braucht unsere Hilfe

Gerhard

Der 62-jährige leidenschaftliche Ruderer Gerhard aus Bonn ist an Blutkrebs erkrankt. Um wieder gesund zu werden, ist er auf die Übertragung gesunder Stammzellen angewiesen, doch bisher ist noch kein passender Spender für ihn gefunden worden. Sein größter Wunsch ist, bei seiner Familie zu bleiben und bald wieder regelmäßig auf dem Rhein zu rudern.
Helft mit! Lasst Euch registrieren oder unterstützt den Kampf gegen Blutkrebs mit einer Geldspende.

Weitere Infos dazu beim BRV und auf der Webseite des DKMS