Siege beim Eurega Marathon bei Wind und Hagel

Trotz polarer Kaltluft mit heftigem Gegenwind und Hagelschauern haben zahlreiche Mitglieder in Vereinsmannschaften und Renngemeinschaften die EUREGA 2019 gemeistert.

In der offenen Männerklasse über 45 km siegten Paul Hillenberg, Leon Lauer mit Steuerfrau Lina Zabawa in Renngemeinschaft mit der NRG und BRG mit der besten Zeit aller Teilnehmer der Strecke in einer Zeit von 02:27:56.

Im Mixed Masters C Rennen siegte das KCFW Team um Christoph Schäfer, Jakob Dürr,  Ute Zumkeller, Karen Oßwald mit Steuermann Peter Möller in 02:48:05.

 

In der offenen Königsklasse über 100 km mit Start in Goarshausen wurde Michael Ehrle im Team „Das fünfte Element – Aufgeben kannste bei der Post“ mit nur zwei Minuten Abstand Zweiter in einer Zeit von 5h 31 min. Die Sieger hatten sich sogar mit einem Olympiasieger von 2012 verstärkt!

Bei den Männern Masters E über 100km siegten in Renngemeinschaft Werner Gast und Ulrich Westendorf in 06:04:50.

Allen Teilnehmern, Helfern und Unterstützern vielen Dank!

Ostersonntag kein regulärer Ruderbetrieb, dafür aber am 1.Mai um 10.00h

Liebe Mitruderer,

am Ostersonntag muß der 10.00h -Termin leider ausfallen, da wegen der Osterfahrt nicht genügend Obleute zur Verfügung stehen.

Allerdings kann am 1.Mai um 10.00h gerudert werden. Neben Christian werden aber sicherlich noch weitere Obleute gebraucht.

Viele Grüße und ein frohes Osterfest,

Stefan.

Klar Schiff, Arbeitswochenende, Frühjahrsputz

Kurzmitteilung

Ahoi,

am Wochenende 27. und 28.04. können Mitglieder beim Arbeitseinsatz mithelfen. Wir wollen die Biertische- und Bänke für den Sommer parat machen, die Boots-Halle und Vereinsräume aufräumen und säubern, das Ufer und die Böschung von Müll befreien, die Apokalypse für den Anfängerkurs und Akkrum herrichten und unserem schönen Bootshaus an ein paar Stellen einen neuen Anstrich verpassen. Material und Werkzeug sind vorhanden. Meldet Euch bei Interesse bitte beim bootshauswart@kcfw.de

Weitere Impulse für Arbeiten am und rund um das Bootshaus sind ebenfalls willkommen.

Aufräumaktion, Hochwasser und ein rockendes Bootshaus

Ahoi,

Am vergangenen Samstag 16.03.2019 war viel los bei unserem Bootshaus.

Container mit Boots-Teilen, Holzresten und kaputten Biertischen

Los ging es um 11 Uhr mit der Aufräum- und Entrümpelungs-Aktion. Wir freuten uns über das Erscheinen von immerhin neun Mitgliedern, welche voller Tatendrang die Aufgaben angingen. Es wurden die Boote Plumpaquatsch, Eiserner Gustav, Wildsau und die Reste der Herold und Sabelberg fachgerecht auf dem Steg ausgeweidet, zum Ufer geschoben oder getragen und an Land zerteilt, um die Fragmente in einem eigens georderten Sperrgut-Container zu stapeln. Außerdem wurden Holzreste und kaputte Biertisch-Platten  und -Bänke entsorgt. Der Container war um 14 Uhr schon randvoll und die Helfer konnten mit der geleisteten Arbeit zufrieden sein. Vielen Dank nochmal an alle, die mit angepackt haben!

Weiter ging es mit dem Hochwasser, welches über den Vormittag an Tempo zugelegt hatte. Das für Sonntag geplante Verlegen des Bootshauses an die obere Treppe musste vorgezogen werden, und die Zeit wurde knapp, denn abends um 20 Uhr sollte ein Konzert auf dem Achterdeck stattfinden. Bis dahin sollte alles fertig sein.

Es fanden sich vier Helferinnen und Helfer, die bei der Absicherung des Leinpfads und bei der Umleitung der Passanten, dem Einweisen der Gäste und an den Stahlseil-Winden mithalfen. Immer wieder kamen uns unvorhergesehene Probleme dazwischen. Doch gemeinsam gelang es uns, das Bootshaus innerhalb von ca. drei Stunden an die obere Treppe zu ziehen, so dass wir um 20 Uhr pünktlich zum Beginn des Konzerts auf das erfolgreiche Verlegen anstoßen konnten. Vielen Dank an die beiden Helferinnen des KCfW und die Achterdeck-Crew für Eure tatkräftige Unterstützung.

Den Rest des Abends hat Chris Rehers mit seiner Band das Schiff bis in den Morgen hinein gerockt. Der Eintritt war frei, die Musik vom feinsten und die Leute gut drauf. Die letzten Gäste gingen um fünf Uhr von Bord.

Wenn Ihr gerne Aufräumaktionen mitorganisieren und anleiten möchtet oder beim Bootshaus-Verlegen dabei sein mögt, dann meldet Euch beim bootshauswart@kcfw.de

Berlin-Wanderfahrt 2019

Auch in 2019 soll wieder eine Wanderfahrt in Berlin-Schmöckwitz stattfinden!

Basisstation: ESV Schmöckwitz, Imkerweg 26, 12527 Berlin

  • Donnerstag 12.09.: Anreise nachmittags/abends
  • Freitag 13.09.: Rudern
  • Samstag 14.09.: Rudern
  • Sonntag 15.09.: Rudern Vormittags und Abbau/Rückreise am Nachmittag

Mitfahrer sollen den kompletten Zeitraum über teilnehmen, da ansonsten zu kompliziert (Abrechnung, Boote säubern etc.).

Gerudert werden pro Tag 30 – 60 km.

Fahrtenleitung:
Kim Nolde

Max. Teilnehmerzahl:
15

Verpflegung:
Selbstorganisation in der Gruppe, denn vollausgestattete Küche ist vorhanden. (Die Kosten werden durch die Teilnehmeranzahl geteilt.)
Am letzten Tag gehen wir beim Italiener im Ort essen.

Übernachtung:
In Betten mit eigener Bettwäsche/Schlafsack, Bettwäsche kann jedoch auch vor Ort gemietet werden.

Boote:
Werden vom ESV Schmöckwitz ausgeliehen.

Kosten:
Übernachtung pro Person und Nacht = 10 €, Bettwäsche kostet einmalig 7 € zusätzlich, falls sie erforderlich ist und keine Schlafsäcke mitgebracht werden.

Verpflegung: wird nach dem Kassensturz geteilt.

Für die Boote fallen pro Tag 3 € pro Rollsitz an.

Es fallen somit etwa 100 – 120 € Kosten für die drei Tage an (Reisekosten werden individuell getragen). Hierin enthalten ist auch ein Puffer für etwaige Schäden, der ansonsten an den ESV gespendet wird.

Die Abrechnung erfolgt am Sonntag vor Ort.

An- und Abreise:
Individuell, jedoch Absprache untereinander wünschenswert z.B. bei Fahrt mit Auto, per Bahn oder Flug.

Meldet Euch ab jetzt schon gerne per E-Mail an.

Arbeitsabende dienstags, immer noch Arbeit vor Saisonbeginn!

Liebe Mitglieder,

die Arbeiten an den Booten gehen auch noch immer weiter. Hier benötigen vor allem jetzt die neu übernommenen Boote, Kamerad und Schöckelpääd, noch einige Wartungsarbeiten. Tragt Euch bitte wieder in die Liste ( Doodle-Liste) ein. Nutzt diese bitte unbedingt, damit eine Planung möglich ist. 5 bis 6 Helfer werden pro Termin benötigt.

Beginn der Arbeiten an den Dienstagen ist weiterhin ab 18.00h! Wer erst etwas später kommen kann ist natürlich trotzdem willkommen.

Viele Grüße,
Stefan.

111 Jahre KCFW

Galerie

Diese Galerie enthält 30 Fotos.

Mehr als 111 Mitglieder trafen sich am 27. Oktober 2018 zu einer kleinen Feier unter Freunden auf dem Achterdeck unseres Bootshauses. Drei Teams erkundeten im Wettbewerb die letzten Geheimnisse des Bootshauses und des KCfWs aus den vergangenen 111 Jahren.    

Rekordteilnahme am Rheinmarathon 2018

Mehr als 30 Ruderer und Ruderinnen des KCfW sind in Vereinsmannschaften und in Renngemeinschaften gestartet. Darunter sogar ein Kirchboot mit allein 11 Mitgliedern.

Erneut konnte der Gesamtsieg und ein weiterer erster Platz im Dreier gewonnen werden, ferner drei zweite Platze und zahlreiche weitere sehr gute Platzierungen. Weiterlesen

Einladung zur 111-Jahrfeier am 27.10.2018

Liebe Clubmitglieder
leev Lückcher,

unser Ruderverein wurde vor 111 Jahren gegründet und dieses „kölsche“ Jubiläum möchten wir gerne gemeinsam feiern. Wir laden herzlich zur Jubiläumsfeier ein:

am Samstag, dem 27.10.2018 um 18.°° Uhr auf das Achterdeck in unserem Bootshaus.

Weitere Details findet Ihr in der anliegenden Einladung. Über zahlreiche Anmeldungen freuen wir uns schon jetzt.

Einladung-Anmeldung 111-Jahre KCfW